Verhandlungstrainings

Wir steigern Ihre Verhandlungs-kompetenz

Was unsere Akademie
leistet

Hier verknüpfen wir wissenschaftliche Erkenntnisse, tiefgreifendes Expertenwissen und praktische Erfahrungen aus unserer Verhandlungsberatung mit modernen und wirksamen Lernmethoden. Unsere Trainings sind konzipiert für Fach- und Führungskräfte – unter anderem aus Einkauf, Vertrieb, Projektmanagement, Personal, Finanzen, M&A, Marketing oder Recht. Die Ziele der Teilnehmer: beispielsweise ihre Verhandlungsfähigkeiten gezielt ausbauen oder für neue Herausforderungen analysiert bekommen.

Wie wir Ihre Ziele realisieren

Unsere Trainingsmodule fokussieren auf individuelle Lernreisen und ihre wesentlichen Zielsetzungen. Glauben Sie uns: Mit den richtigen Verhandlungsstrategien ist (fast) alles verhandelbar.

Wir unterstützen: Ihre Weiterentwicklung – mit System und Analyse

Analyse und Bewertung
des Status Quo
Wo stehen wir, wo geht es hin?

Wie gut und sicher können Sie verhandeln? Wie treten Ihre Fach- und Führungskräfte in Verhandlungen auf? Haben Sie sich das je gefragt? Wir tun es. Um aus diesen Erkenntnissen geeignete Entwicklungspläne für jeden Teilnehmer zu erstellen. Wir ermitteln und vergleichen die Verhandlungskompetenz unserer Teilnehmer. Mit situativ gewählten Aufgaben und objektiven Kriterien sehen wir klarer, wo wir gemeinsam ansetzen. Feedback ist uns wichtig und gehört daher – selbstverständlich – in alle Trainings und Workshops. Regelmäßige Bewertungen des Trainers und der anderen Teilnehmer zeigen ehrlich die eigene Entwicklung.

Fragen? Antworten!
Individuelle Lernreisen
Auf individuellen Lernreisen:

Sie haben die Wahl: Unterschiedliche Lernbedürfnisse, persönliche Präferenzen und situative Umstände ergeben unterschiedliche Anforderungsprofile für jede Person, jedes Team, jedes Unternehmen. Deshalb haben wir individuelle Lösungen für kunden- und gruppenspezifische Lernreisen, flexibel wählbar aus zahlreichen Elementen:

  • generelle und themenspezifische Verhandlungstrainings und -Workshops
  • virtuelle und Präsenzveranstaltungen
  • eigenständige und begleitete Vor- und Nachbereitung der Lerneinheiten
  • Bearbeitung von Fallstudien und eigenen Verhandlungsbeispiele
  • Übungen und Rollenspiele
  • Videoauszeichnungen und -analyse
  • persönliche Entwicklungspläne
  • Feedback und Bewertungen


Jeder Teilnehmer der Academy hat einen Online-Zugang zu seiner eigenen Lernreise in unserem Learning Management System (LMS), das vor und während den Lerneinheiten am Laptop, Tablet und Smartphone zur Verfügung steht.

Fragen? Antworten!
Verankerung der Lernerfahrungen
Verankerung der Lernerfahrungen:

Übung macht den Meister – auch den der Verhandlung! Für einen besonders nachhaltigen Lernerfolg sind Auffrischung und Weiterentwicklung der erlernten Verhandlungs- und Lernerfahrungen sowie deren feste Einbindung in den weiteren Arbeitsalltag ganz essenziell (70:20:10). Wie das geht? Unsere Academy hält zur Verankerung unterstützende Leistungen bereit, abgestimmt mit Ihren individuellen Lernreisen.

  • Coachings und „Sprechstunden“
  • Kurzworkshops zur Auffrischung und Übung
  • Diskussionsrunden mit Verhandlungsexperten
  • Ergebnispräsentationen und -diskussionen zu Verhandlungen zusammen mit Vorgesetzten
  • Stärken- und Schwächen-Analysen
  • digitales Selbstlernen – online und offline
  • begleitende Verhandlungspraxisbeispiele und zusätzliches Vertiefungsmaterial
  • Assessment-Center und Tests


All das finden die Teilnehmer in ihrem persönlichen Learning Management System.

Fragen? Antworten!
Vorbereitung auf die Zukunft
Vorbereitung auf die Zukunft:

Schneller, anders, neuer:
Die Entwicklung Ihrer Verhandlungskompetenz trifft in Ihrem Unternehmen auf Zeit- und Kostendruck, auf Personalmangel, auf knappe Margen. Und auf existenzielle Verhandlungen, bei denen Sie erfolgreich sein müssen.

Genau darauf konzentrieren wir uns:
Wir zeigen, was Sie als Verhandler heute schon tun müssen, um auf eine Zukunft unablässiger Veränderungen vorbereitet zu sein. Menschliche Stärken und Schwächen, das Verhältnis von Mensch und Maschine, virtuelle Verhandlungsführung mit Taktiken und Techniken, Verhandlungsdatenanalyse und -management sowie eine funktionsübergreifende Verhandlungskultur: all das lehrt die Academy.

Und weil jeder Teilnehmer seinen Lernreise von einem anderen Ausgangspunkt startet, ist es unsere Aufgabe ihn dort abzuholen. Wir nehmen Sie mit, optimieren Ihre Potenziale – und begleiten Sie auf dem Weg in die Zukunft.

PRODUKTE

KERN-CURRICULUM

    Gut geplant ist halb gewonnen. Wie das geht, zeigt dieses Basistraining allen Fach- und Führungskräften. Die Teilnehmer lernen, wie sie durch strukturierte Vorbereitung und das Erstellen individueller Verhandlungs-Drehbücher ihre Verhandlungserfolge maximieren können. Praktische Fallstudien und direktes Feedback an zwei Präsenz-Tagen zeigen den richtigen Weg und stärken das Selbstbewusstsein – für bessere Ergebnisse in der nächsten Verhandlung.

    WER? Fach- und Führungskräfte aus Einkauf, Vertrieb und anderen Positionen mit Verhandlungskontakten sowie alle, die ihre Verhandlungskompetenzen stärken wollen

    WAS? Erlernen von strukturierter individueller Vorbereitung und Durchführung einzelner Verhandlungen, praktische Fallbeispiele und persönliches Feedback

    WANN UND WIE? 2×1 Tag Präsenztraining oder 4 Online-Module

    WEITERE INFOS: Maximal 12 Teilnehmer mit wenig oder unregelmäßiger Verhandlungserfahrung
    • Gut vorbereitet verhandeln – mit Struktur und Strategie: Im zweiten Teil unserer Verhandlungsserie erfahren verhandlungserfahrene Fach- und Führungskräfte, wie sie selbst die komplexesten Verhandlungen erfolgreich meistern und scheinbar aussichtslose Diskurse für sich entscheiden. Bereits vorhandene Fähigkeiten können durch analytische Denkweise und optimale Einstellung noch effektiver eingesetzt werden, um so das nächste Level der Verhandlungskompetenz zu erreichen.



WER?

    • Fach- und Führungskräfte aus Einkauf und Vertrieb mit signifikanter Verhandlungserfahrung



WAS?

    • Strategische Denkweise und Einstellung des Verhandlers, Gesamtwert durch Planung und Vorbereitung maximieren, Verteilung beeinflussen, Stakeholder mitnehmen


WANN UND WIE?

    • 2×1 Tag Präsenztraining oder 4 Online-Module



WEITERE INFOS:

    maximal 12 Teilnehmer mit mehrjähriger Erfahrung
    Gut geplant ist halb gewonnen. Wie das geht, zeigt dieses Basistraining allen Fach- und Führungskräften. Die Teilnehmer lernen, wie sie durch strukturierte Vorbereitung und das Erstellen individueller Verhandlungs-Drehbücher ihre Verhandlungserfolge maximieren können. Praktische Fallstudien und direktes Feedback an zwei Präsenz-Tagen zeigen den richtigen Weg und stärken das Selbstbewusstsein – für bessere Ergebnisse in der nächsten Verhandlung.

    WER? Fach- und Führungskräfte aus Einkauf, Vertrieb und anderen Positionen mit Verhandlungskontakten sowie alle, die ihre Verhandlungskompetenzen stärken wollen

    WAS? Erlernen von strukturierter individueller Vorbereitung und Durchführung einzelner Verhandlungen, praktische Fallbeispiele und persönliches Feedback

    WANN UND WIE? 2×1 Tag Präsenztraining oder 4 Online-Module

    WEITERE INFOS: Maximal 12 Teilnehmer mit wenig oder unregelmäßiger Verhandlungserfahrung
    • Gut vorbereitet verhandeln – mit Struktur und Strategie: Im zweiten Teil unserer Verhandlungsserie erfahren verhandlungserfahrene Fach- und Führungskräfte, wie sie selbst die komplexesten Verhandlungen erfolgreich meistern und scheinbar aussichtslose Diskurse für sich entscheiden. Bereits vorhandene Fähigkeiten können durch analytische Denkweise und optimale Einstellung noch effektiver eingesetzt werden, um so das nächste Level der Verhandlungskompetenz zu erreichen.



WER?

    • Fach- und Führungskräfte aus Einkauf und Vertrieb mit signifikanter Verhandlungserfahrung



WAS?

    • Strategische Denkweise und Einstellung des Verhandlers, Gesamtwert durch Planung und Vorbereitung maximieren, Verteilung beeinflussen, Stakeholder mitnehmen


WANN UND WIE?

    • 2×1 Tag Präsenztraining oder 4 Online-Module



WEITERE INFOS:

    maximal 12 Teilnehmer mit mehrjähriger Erfahrung

EXPERTEN-CURRICULUM

    Die vielleicht schwierigste Verhandlungssituation: Monopolverhandlungen. Im zweitägigen Workshop für Verhandler mit bereits vorhandener Erfahrung lernen die Teilnehmer, wie kreative Wertschöpfungsansätze, Verbindlichkeit, Storytelling und Konzepte aus der Psychologie helfen, auch hier die Oberhand zu behalten – mit direkter Ergebnissteigerung für jede Organisation.

    WER? Erfahrende Verhandler

    WAS? Herausforderung Monopolisten – neue Werkzeuge: Monopolisten vermeiden, kreative Wertschöpfung, Verbindlichkeit, Storytelling, Psychologie

    WANN UND WIE? 2×1 Präsenztag oder 4 Online-Module

    WEITERE INFOS: maximal 12 Teilnehmer mit Erfahrung im Verhandeln mit Monopolisten
    Intensiv trainieren – an nur einem Tag: In diesem Workshop, ausgerichtet auf Führungskräfte mit Kontakt zu Verhandlungen, erhalten die Teilnehmer einen kompensierten Überblick über Werkzeuge und Nutzen der Spieltheorie für Verhandlungen. Ein wissenschaftliches Fundament in Kombination mit praktischen Experimenten aus dem Beratungsalltag sorgen dafür, dass Entscheider Anwendungschancen und Fallstricke künftig schnell und sicher erkennen können.

    WER? Entscheider, die in Einkauf oder Vertrieb mit Verhandlungen konfrontiert sind

    WAS? Überblick über die Werkzeuge der Spieltheorie und deren Nutzen in der Verhandlungs- und Einkaufspraxis: Wissensvermittlung und Festigung in praktischen Verhandlungsexperimenten – Chancen und Risiken schnell integrieren

    WANN UND WIE? 1 Tag / Online-Modul

    WEITERE INFOS: maximal 12 Teilnehmer mit regelmäßigem Verhandlungsbezug
    Sicherer und besser verhandeln: Im Training zur Spiel- und Verhandlungstheorie erfahren Teilnehmer aus Einkauf und Vertrieb, wie sie ihre vorhandenen Fähigkeiten durch Werkzeuge aus Spiel- und Verhandlungstheorie ergänzen. Denn wer souverän und clever reagiert, hat im schnellen Verhandlungsverlauf oft die Nase vorn. Praxisbeispiele und Verhandlungsexperimente im Workshop zeigen, wie die neuen Anreize direkt in erfolgreiche Verhandlungen umgesetzt werden.

    WER? Fach- und Führungskräfte aus Einkauf und Vertrieb

    WAS? Neue Methoden und Werkzeuge aus der Spiel- und Verhandlungstheorie, Theorie aus dem Berateralltag und praktische Experimente für neue Erkenntnisse

    WANN UND WIE? 2×1 Präsenztag oder 4 Online-Module

    WEITERE INFOS: maximal 12 Teilnehmer mit fundierter Verhandlungserfahrung
    Basierend auf dem Workshop „Spiel und Verhandlungstheorie“ bekommen erfahrene Einkäufer hier die Möglichkeit, bekannte Ansätze der Spieltheorie noch effektiver in ihren Verhandlungen umzusetzen. An 2 Trainingstagen wird vermittelt, wie Verbindlichkeit und Wettbewerb durch dezidierte Vorbereitung in Auktionen eingesetzt wird und welche Risiken zu beachten sind.

    WER? Fach- und Führungskräfte mit Verhandlungserfahrung

    WAS? Ansätze der Spieltheorie noch besser einsetzen: Auktionen, Verbindlichkeit und Wettbewerb optimal nutzen

    WANN UND WIE? 2×1 Präsenstag, alternativ 4 Online-Module

    WEITERE INFOS: maximal 12 Teilnehmer mit Verhandlungserfahrung, aufbauend auf Training „Spiel- und Verhandlungstheorie”
    Für den Einkauf bieten Auktionen riesige Chancen, für den Vertrieb häufig Schwierigkeiten. In diesem Workshop lernen erfahrene Vertriebler, wie Auktionen verhindert, gestört und optimal gemeistert werden können. Die wissenschaftliche Basis der Spieltheorie, kombiniert mit wertvollen Einblicken „hinter die Kulissen“ der Auktionsvorbereitung und -durchführung, zeigt dem Vertrieb, wie künftig effektiv mit Auktionen umgegangen werden kann.

    WER? Fach- und Führungskräfte im Vertrieb, die mit Auktionen von Kunden konfrontiert sind

    WAS? Optimale Vorbereitung, sicheres Erkennen von Chancen und Risiken, praktische Anwendung des Gelernten

    WANN UND WIE? 1 Präsenztag oder 2 Online-Module

    WEITERE INFOS: maximal 12 Teilnehmer mit Auktionsbezug
    Die vielleicht schwierigste Verhandlungssituation: Monopolverhandlungen. Im zweitägigen Workshop für Verhandler mit bereits vorhandener Erfahrung lernen die Teilnehmer, wie kreative Wertschöpfungsansätze, Verbindlichkeit, Storytelling und Konzepte aus der Psychologie helfen, auch hier die Oberhand zu behalten – mit direkter Ergebnissteigerung für jede Organisation.

    WER? Erfahrende Verhandler

    WAS? Herausforderung Monopolisten – neue Werkzeuge: Monopolisten vermeiden, kreative Wertschöpfung, Verbindlichkeit, Storytelling, Psychologie

    WANN UND WIE? 2×1 Präsenztag oder 4 Online-Module

    WEITERE INFOS: maximal 12 Teilnehmer mit Erfahrung im Verhandeln mit Monopolisten
    Intensiv trainieren – an nur einem Tag: In diesem Workshop, ausgerichtet auf Führungskräfte mit Kontakt zu Verhandlungen, erhalten die Teilnehmer einen kompensierten Überblick über Werkzeuge und Nutzen der Spieltheorie für Verhandlungen. Ein wissenschaftliches Fundament in Kombination mit praktischen Experimenten aus dem Beratungsalltag sorgen dafür, dass Entscheider Anwendungschancen und Fallstricke künftig schnell und sicher erkennen können.

    WER? Entscheider, die in Einkauf oder Vertrieb mit Verhandlungen konfrontiert sind

    WAS? Überblick über die Werkzeuge der Spieltheorie und deren Nutzen in der Verhandlungs- und Einkaufspraxis: Wissensvermittlung und Festigung in praktischen Verhandlungsexperimenten – Chancen und Risiken schnell integrieren

    WANN UND WIE? 1 Tag / Online-Modul

    WEITERE INFOS: maximal 12 Teilnehmer mit regelmäßigem Verhandlungsbezug
    Sicherer und besser verhandeln: Im Training zur Spiel- und Verhandlungstheorie erfahren Teilnehmer aus Einkauf und Vertrieb, wie sie ihre vorhandenen Fähigkeiten durch Werkzeuge aus Spiel- und Verhandlungstheorie ergänzen. Denn wer souverän und clever reagiert, hat im schnellen Verhandlungsverlauf oft die Nase vorn. Praxisbeispiele und Verhandlungsexperimente im Workshop zeigen, wie die neuen Anreize direkt in erfolgreiche Verhandlungen umgesetzt werden.

    WER? Fach- und Führungskräfte aus Einkauf und Vertrieb

    WAS? Neue Methoden und Werkzeuge aus der Spiel- und Verhandlungstheorie, Theorie aus dem Berateralltag und praktische Experimente für neue Erkenntnisse

    WANN UND WIE? 2×1 Präsenztag oder 4 Online-Module

    WEITERE INFOS: maximal 12 Teilnehmer mit fundierter Verhandlungserfahrung
    Basierend auf dem Workshop „Spiel und Verhandlungstheorie“ bekommen erfahrene Einkäufer hier die Möglichkeit, bekannte Ansätze der Spieltheorie noch effektiver in ihren Verhandlungen umzusetzen. An 2 Trainingstagen wird vermittelt, wie Verbindlichkeit und Wettbewerb durch dezidierte Vorbereitung in Auktionen eingesetzt wird und welche Risiken zu beachten sind.

    WER? Fach- und Führungskräfte mit Verhandlungserfahrung

    WAS? Ansätze der Spieltheorie noch besser einsetzen: Auktionen, Verbindlichkeit und Wettbewerb optimal nutzen

    WANN UND WIE? 2×1 Präsenstag, alternativ 4 Online-Module

    WEITERE INFOS: maximal 12 Teilnehmer mit Verhandlungserfahrung, aufbauend auf Training „Spiel- und Verhandlungstheorie”
    Für den Einkauf bieten Auktionen riesige Chancen, für den Vertrieb häufig Schwierigkeiten. In diesem Workshop lernen erfahrene Vertriebler, wie Auktionen verhindert, gestört und optimal gemeistert werden können. Die wissenschaftliche Basis der Spieltheorie, kombiniert mit wertvollen Einblicken „hinter die Kulissen“ der Auktionsvorbereitung und -durchführung, zeigt dem Vertrieb, wie künftig effektiv mit Auktionen umgegangen werden kann.

    WER? Fach- und Führungskräfte im Vertrieb, die mit Auktionen von Kunden konfrontiert sind

    WAS? Optimale Vorbereitung, sicheres Erkennen von Chancen und Risiken, praktische Anwendung des Gelernten

    WANN UND WIE? 1 Präsenztag oder 2 Online-Module

    WEITERE INFOS: maximal 12 Teilnehmer mit Auktionsbezug
Analyse und Bewertung
des Status Quo

Wo stehen wir, wo geht es hin?

Wie gut und sicher können Sie verhandeln? Wie treten Ihre Fach- und Führungskräfte in Verhandlungen auf? Haben Sie sich das je gefragt? Wir tun es. Um aus diesen Erkenntnissen geeignete Entwicklungspläne für jeden Teilnehmer zu erstellen.
Wir ermitteln und vergleichen die Verhandlungskompetenz unserer Teilnehmer. Mit situativ gewählten Aufgaben und objektiven Kriterien sehen wir klarer, wo wir gemeinsam ansetzen.
Feedback ist uns wichtig und gehört daher – selbstverständlich – in alle Trainings und Workshops. Regelmäßige Bewertungen des Trainers und der anderen Teilnehmer zeigen ehrlich die eigene Entwicklung.

Fragen? Antworten!

Individuelle Lernreisen
I am tab 2 content. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.
Verankerung der Lernerfahrungen
I am tab 3 content. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.
Vorbereitung auf die Zukunft
I am tab 3 content. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf,
um mehr zu erfahren!